Newsletter
deu.gifgbr.gifhun.gif
Kaposvár, Bajcsy-Zsilinszky Str. 16-18.
Tel. / Fax.: +36-82-419-700
info@sarkpont.hu
Newsletter registration
*
*
Unsere Produkte
Über die Marone
Gesundheit mit Maronen
Rezeptsammlung
Die ernährungswissenschaftliche Werte der Kastanie

Die Kastanie hat eine antioxidative Wirkung und ist reich an Zellen schützendem Vitamin E (7,5 mg/100 g), dass sie aus der Gruppe der Früchte – denen sie ernährungswissenschaftlich zugeordnet ist – herausstehen lässt. Auch die traditionell zubereitete Kastanienmasse enthält von diesem wertvollen Vitamin eine beträchtliche Menge (3,2 mg/100 g).

Ein weiterer Unterschied der Kastanie zu anderen Früchten ist der hohe Anteil an den so genannten wasserlöslichen Vitaminen: Vitamin B1 (Thiamin: 200 μg /100 g), Vitamin B2 (Riboflavin: 250 μg /100 g) sowie Vitamin B6 (Pyridoxin: 0,32 μg /100 g).

Weniger bekannt ist, dass auch der Vitamin-C -Gehalt der Kastanie – wie man es von Früchten im allgemeinen erwarten kann – bemerkenswert hoch ist: 30 mg/100 g. Dieser Wert ist fast so hoch wie bei 100 g Himbeeren oder Johannisbeeren.

Sowohl die Kastanie als auch die Masse enthalten 20mg/100 g Natrium, 553 mg/100 g Kalium, 94,6 mg/100 g Kalzium und 90 mg/100 g Phosphor. Auch die Werte dieser Mineralstoffe sind im Vergleich zu den anderen Früchten herausragend, was nur teilweise auf den niedrigen Trockensubstanzgehalt zurückzuführen ist.

Die Kastanie als auch ihre Masse beinhalten nur spurenweise Fett sowie keinerlei Cholesterin. Andererseits besitzten sie einen sehr hohen Rohfasergehalt. Der Anteil der so genannten Zehrfasern (unverdauliche Polysacharide in den Nahrungsmitteln, die den Verdauungsenzymen widerstehen) ist bedeutend. Die Bakterien im Dickdarm bauen diese Fasern zwar teilweise ab, können aber die so entstandenen Polysacharide kaum verwerten. Ihre physiologische Wirkung ist jedoch vielfältig: die wasserunlöslichen Bestandteile (wie z.B. Zellulose) vermindern unter anderem das Hungergefühl und fördern die gesunde Darmfunktion; die wasserlöslichen Stoffe (wie z.B. Pektin) beeinflussen den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel vorteilhaft. Der Verzehr von Fasern hilft bei der übermäßigen Insulinproduktion, die der Risikofaktor Nummer eins bei Herz- und Kreislauferkrankungen ist.

Aufgrund der oben aufgeführten Eigenschaften der Kastanie, kann diese sicherlich zu den gesunden Nahrungsmitteln gezählt werden. Dies gilt besonders für die Masse ohne Zucker bzw. nur mit Süßstoff.

Es sei noch zu bemerken, dass sich die oben genannten Werte bei der Verarbeitung der Kastanie zur Masse nicht bedeutend ändern.

Zusammengefasst: Was können wir alles in der Kastanie finden?
Nährstoffe, Wasser-, Asche- und Rohfasergehalt (in 100 g)
Kastanie Masse
Energie 700kJ/167 kcal 878 kJ/209 kcal
Eiweiß 4,8 g 2,00 g
Fett 1,5 g 0,60 g
Kohlenhydrate 32,6 g 47,6 g
Wasser 57,9 g 45,5 g
Asche 0,40 g 0,30 g
Rohfasern 2,80 g 1,80 g
Vitamine (in 100 g)
Kastanie Masse
Karotin 0,03 mg 0,02 mg
E (Tokopherol) 7,50 mg 3,20 mg
Vitamin B1 (Thiamin) 0,20 mg 0,06 mg
Vitamin B2 (Riboflavin) 0,25 mg 0,09 mg
Vitamin B6 (Pyridoxin) 0,32 mg 0,19 mg
Vitamin C (Askorbinsäure) 30,0 mg 21,0 mg
Mineralstoffe (in 100 g)
Kastanie Masse
Natrium 20,0 mg 12,0 mg
Kalium 553 mg 310 mg
Kalzium 94,6 mg 52,0 mg
Magnesium 48,0 mg 32,0 mg
Eisen 1,20 mg 0,59 mg
Phosphor 90,0 mg 44,0 mg
   
SARKPONT gAG. © Alle Rechte vorbehalten
Diese Seite funktioniert mit WEB-SET. Es wurde von der Firma BIT-Hungary GmbH erstellt.